Ein „grüner Haken“ für jede Behörde: Valide PDF-Amtssignaturen

7. Februar 2022

Ämter und Behörden müssen gemäß § 19 e-Government-Gesetz für ihre elektronischen Ausfertigungen eine Sonderform der fortgeschrittenen Signatur verwenden: die Amtssignatur. Kein Problem, solange das unterzeichnete Dokument nicht in Adobe® Acrobat oder Reader geöffnet wird: Denn eine eigentlich fehlerfreie fortgeschrittene Signatur wird dann nicht mehr als solche erkannt. Schuld ist ein Gap zwischen Gesetzgebung und Softwareverhalten. Als einziger Vertrauensdiensteanbieter in Österreich kann GLOBALTRUST® diese Lücke schließen: Weil wir Mitglied der Adobe Approved Trusted List (AATL) sind, einem Programm, mit dem Nutzer digitale Signaturen erstellen können, die als vertrauenswürdig gelten und beim Öffnen keine Probleme verursachen.

Die Amtssignatur und die Fehlermeldung

Viele Empfänger von amtlichen PDF-Dokumenten erhalten eine irreführende Meldung, sobald sie das elektronisch signierte PDF öffnen:

  • „Die Identität des Unterzeichners ist unbekannt, weil sie sich nicht in der Liste der vertrauenswürdigen Zertifikate befindet …“
  • Oder: „Die Gültigkeit der Dokumentzertifizierung ist unbekannt. Der Verfasser konnte nicht überprüft werden.“

Es sind Fehlermeldungen, die aufpoppen, wenn ein elektronisch signiertes amtliches Dokument im Adobe® Acrobat bzw. Reader geöffnet wird – obwohl die Signatur rechtlich völlig korrekt ist. Sie führen zu unnötigen Rückfragen der verunsicherten Empfänger.

So sehen Amtssignaturen ohne vertrauenswürdiges Zertifikat aus

Die Amtssignatur und der „grüne Haken“

Auch für Ihre Behörde ist eine positive Signaturprüfung – also das grüne Häkchen – ohne manuellen Zertifikatsimport und ohne Fehlermeldung an den Empfänger sofort möglich: Sorgen Sie dafür, dass sich die Herkunft Ihrer signierten Dokumente zu einem Zertifikat auf der AATL zurückführen lässt. Dann wird die Signatur bei Öffnung in der Adobe®-Software automatisch als valide eingestuft und Fehlermeldungen gehören der Vergangenheit an.

Ein Service, das es exklusiv bei uns gibt: GLOBALTRUST® hat als einziger Vertrauensdiensteanbieter in Österreich sämtliche Sicherheits- und Technikauflagen von Adobe® erfüllt. Mehr als 2.000 Ämter und Behörden vertrauen bereits unseren Amtssignaturzertifikaten und können ihren Empfängern endlich störungsfrei funktionierende Amtssignaturen anbieten.

Eine Signatur mit einem vertrauenswürdigen Zertifikat gemäß AATL sieht nach dem Öffnen mit Adobe® Acrobat oder Reader so aus:

So sieht die Prüfung Adobe-konformer Signaturen aus

Wenn auch Sie sich für unsere digitalen Signaturlösungen im E-Government- oder im Unternehmensbereich interessieren, beraten wir Sie gerne näher. Vereinbaren wir ein persönliches Gespräch.

Download Datenblatt GOVERNMENT

Download Datenblatt TRUST2GO

Mehr erfahren

zum ganzen Beitrag

Haben Sie noch Fragen? Wünschen Sie eine Beratung? Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular – wir helfen gerne weiter.

Das könnte Sie noch interessieren….
Fernsignatur – „mit Abstand“ die beste Lösung ohne Signaturkarte

Fernsignatur – „mit Abstand“ die beste Lösung ohne Signaturkarte

Alle da? Dann ist es ja einfach, an die erforderlichen Unterschriften für Dokumente und Verträge zu kommen. Was aber, wenn die halbe Belegschaft ins Homeoffice gewechselt ist oder sich die Unterschriftspflichtigen aus anderen Gründen nicht am selben Ort einfinden können? Seit der Einführung der EU-eIDAS-Verordnung...

mehr lesen
5 gute Gründe für eine qualifizierte e-Signatur

5 gute Gründe für eine qualifizierte e-Signatur

„Brauchen wir wirklich elektronische Signaturen? Was das wieder kostet!“ So und ähnlich klingt es in vielen Unternehmen immer noch, wenn es um das Thema e-Signatur geht. Kommt Ihnen das bekannt vor oder sind die Vorteile der digitalen Unterschrift in Ihrem Betrieb schon bekannt? Lesen Sie hier, was die e-Signatur –...

mehr lesen